6 Sinnsprüche, die frisch Getrennte nicht hören wollen

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

Sie sollten Optimismus versprühen und ein Lächeln auf die Lippen zaubern – aber manchmal sind „tiefgründige“ Sinnsprüche einfach fehl am Platz. Mit diesen Sprüchen solltest du deinen Freund besser nicht konfrontieren, wenn er gerade eine Trennung hinter sich hat.

Laut Wikipedia gibt ein Sinnspruch „Ratschläge für die Lebenspraxis“ oder bezieht sich auf den Sinn des Lebens und den Lebensweg mit seinen Abschnitten. Alles schön und gut, aber etliche Verse, Reime und vermeintlich inspirierende Texte können auch völlig unangebracht, ja sogar schmerzvoll sein. Zum Beispiel, wenn’s um Liebe, Beziehung und Familie geht.

Um einen Freund, von dem sich seine Frau trennte, etwas aufzumuntern, schickte ich ihm Fotos von Sinnsprüchen. Er fand das anfänglich nicht allzu amüsant. Verständlich, er verlor schließlich sein geschätztes Familienleben mit den Kindern und die gemeinsame Wohnung. Später aber kam sein Humor wieder. Und gemeinsam konnten wir uns sehr gut darüber aufregen, wie wenig Tiefe so manche Texte besitzen. Mittlerweile schicken wir uns sehr regelmäßig die Abgründe der Sinnspruchindustrie, die ihre Werke auf Holztäfelchen oder Grußkarten druckt. Sobald wir etwas entdecken, wird der andere informiert.

Einige unserer „Lowlights“, die im falschen Moment nicht gut ankommen könnten, möchte ich euch nicht vorenthalten:

1. „Einen Ort zu haben, an dem man ankommen kann, ist ein Zuhause. Ein Teil von etwas Wundervollem zu sein und geliebt zu werden, ist eine Familie. Beides zu haben ist ein Segen.“

Geil. Genau das will jemand lesen und sich an die Eingangstür seiner neuen 1-Raum-Neubauwohnung nageln, der gerade aus der Wohnung ausziehen musste, in der er mit seiner Frau und den Kindern „zu Hause“ war…

2. „Wer den Tag mit einem Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen.“

Deinem Freund ist zum Heulen zumute – zu Recht. Und du kommst mit einem „Lach doch mal…“ um die Ecke. Gute Idee? Wirklich?

3. „Familie bedeutet Teil von etwas Wundervollem und Einmaligen zu sein. Du liebst und wirst geliebt. Und nichts kann daran etwas ändern“

Familie ist etwas Einmaliges? Nichts kann daran etwas ändern? Im Jahr 2022 wurden allein in Deutschland 137.400 Ehen durch richterlichen Beschluss (der Richter kann das nämlich ändern!) geschieden. Aber um nicht allzu viel Pessimismus zu verbreiten: 2022 wurden auch 390 743 Ehen geschlossen – für viele Menschen war das nicht das erste Mal.

4. Familie!

Wir wissen nicht genau was passieren wird, wenn du sieben riesige Buchstaben für das Wort FAMILIE bei Woolworth kaufst, um diese deinem Freund zur Aufwertung seiner trostlosen Single-Wohnung zu schenken.

5. „Das erste, was der Mensch im Leben vorfindet. Das letzte, wonach er die Hand streckt. Das kostbarste, was er im Leben besitzt ist… Die Familie.“

Gute Idee. Reibe deinem traurigen Kumpel unter die Nase, dass er das Kostbarste verloren hat.

6. „Familie ist da, wo das Leben beginnt und die Liebe niemals endet.“

Willkommen in der Sinnspruch-Hölle!

Gerade in schwierigen Lebenssituationen fühlen sich solche Sinnsprüche unpassend an. Dabei findest du solch oftmals hohle Phrasen überall – in den Wohnungen von Freunden, beim Zahnarzt, im hippen Café…

Sven Wernicke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr lesen

autor:innen

gesucht!